Home

RawDR ist eine Abkürzung für “Redundant array of wasted Disk Resources”. RawDR ist eine Enterprise Lösung um einen hochverfügbaren (HA) "software defined storage" (SDS) auf Basis von FreeBSD und OpenZFS aufzubauen.

RawDR besteht aus einer grafischen Oberfläche, Control Daemons und virtuellen Appliances für die gängigsten Hypervisor. Es stellt die einfachste Variante dar, die stabilsten Storage Technologien zu nutzen ohne sich jemals auf einer Textkonsole anmelden zu müssen. Es ist vergleichbar mit VMWare's vSAN, benötigt jedoch nicht zwingend zertifizierten Flashspeicher sondern kann auch mit Hardware-RAID5 und günstigstem Flash-Speicher umgehen. RawDR kann mit jeglichem Hypervisor genutzt werden wie bspw. Citrix XenServer, VMWare ESXi oder KVM, sogar gemischt.
Man erhält eine hochverfügbare softwarebasierte NFS-Lösung (CIFS folgt in Kürze), die auf günstigem lokalem Speicher aufgebaut wird. Somit kann man entweder eine Hyper-Converged Infrastructure (HCI) aufbauen oder man beschleunigt und entlastet sein vorhandenes SAN.

RawDR ist universell einsetzbar, um ein existierendes SAN oder NAS zu beschleunigen oder hochverfügbar zu machen oder auch ein Enterprise SAN auf Basis von lokalem Storage aufzubauen. Es ist hochverfügbar, sicher, zuverlässig, schnell und es ist KOSTENLOS.

Viel Vergnügen.